Wie gelingt mir eine gute Technik-Planung? Wir geben Tipps und wichtige Infos!

Gleich zu Beginn möchte ich sagen: dies ist keine Anleitung der Technik-Planung für jede Art von Veranstaltung. Es soll lediglich dazu dienen, einen groben Überblick zu verschaffen, auf was man achten sollte und ist meine persönliche Vorgehensweise.

Ortsbegehung

Ein Treffen vor Ort ist unumgänglich. Bei jeder Veranstaltung sollte man sich ein Bild davon machen, wie die Location aussieht und welche Möglichkeiten für einen Aufbau es gibt. Ebenso ist es wichtig, sich die Anfahrtswege und die Wege zur Bühne anzuschauen. Natürlich darf ein Notizblock nicht fehlen, um sich gleich alles wichtige zu notieren.

Maße

Desweiteren ist es wichtig, sich die genauen Maße für die Größe des Aufbaus geben zu lassen oder am besten selbst noch einmal nach zu messen. Nur so kann man genau planen und erlebt hinterher keine bösen Überraschungen. Auch hier gilt wieder: am besten eine Skizze mit allen genauen Maßen anfertigen und sich genau erklären lassen, wo der Aufbau stattfinden soll und an welcher Stelle alles stehen soll.

Anschlüsse

Ohne Strom läuft selbst auf der besten Party nichts! Genau nach diesem Motto solltet ihr auch bei der Planung vorgehen. Die Ton- und Lichttechnik benötigt immer noch Strom, und teilweise nicht wenig davon. Auch wenn es mittlerweile immer mehr Akku-Scheinwerfer oder ähnliches gibt, sollte man immer ausreichend Strom mit ein wenig Headroom zur Verfügung haben. Durch die LED-Technik wird zwar weniger Strom benötigt, aber man muss alles beachten. Je größer der Aufbau, desto mehr wird benötigt, teilweise sogar hin zu Starkstrom mit 16 oder 32 Ampere. Und ganz wichtig: der Lichtstrom und der Tonstrom sollte wenn möglich immer in einem getrennten Stromkreis liegen, um so eventuelle Störungen bei der Tonwiedergabe zu vermeiden.

Wünsche der Kunden

Wie heißt es so schön: der Kunde ist König! Und dies gilt natürlich auch in der Veranstaltungsbranche. Die Wünsche des Kunden sind natürlich zu berücksichtigen, und, wenn möglich, auch einwandfrei umzusetzen. Nur so kann man sich einen guten Namen verschaffen und für einen bleibenden Eindruck sorgen. Denn: ohne Werbung, Empfehlungen und Mundpropaganda eines zufriedenen Kunden kann man keine Neukunden gewinnen.

Aufbau- und Technik-Planung

Wenn alle oben genannte Punkte beachtet wurden, kann es an die eigentliche Planung gehen. Hier ist es durch verschiedene Tools (Beispiel: Truss-Tool von Global Truss) eine genaue Planung zu erstellen. Sogar in 3D! Je besser die Planung, desto besser kann man den Kunden von seinen eigenen Fähigkeiten als Unternehmen überzeugen und den Auftrag für sich gewinnen. Und je besser die Skizze oder der Entwurf des Aufbaus erstellt wird, desto besser kann sich der Kunde das Endprodukt und seine Veranstaltung vorstellen. Also: gebt euch Mühe und macht einen guten Entwurf und eine gute Technik-Planung, denn dann könnt ihr sicher sein, dass der Auftrag an euch geht und ihr euren Kunden überzeugen könnt. Wie immer zum Schluss: Stay tuned!

Technik-Planung einer Open Air Veranstaltung, Lichttechnik Roth
Technik-Planung einer Open Air Veranstaltung der Firma “Lichttechnik Roth”
Planung eines Ground Supports, Lichttechnik Roth
Planung eines Ground Supports der Firma “Lichttechnik Roth”
Wie plane ich die Technik für eine Veranstaltung? Wir verraten es euch!
Tagged on:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.